Knackscharf – Saturn und Jupiter begeistern Besucher auf dem Drachenfels


Die Wetterprognosen sagten für den Abend des 24. Juni 2017 eigentlich eine recht dichte Bewölkung voraus. Wir, von der Sternwarte Siebengebirge e.V., versuchten dennoch unser Glück und bauten unsere Teleskope abends, wie geplant und öffentlich angekündigt, auf dem Drachenfelsplateau auf. Unser Mut wurde belohnt: immer wieder taten sich von Südosten bis Westen größere Wolkenlücken auf und gaben den Blick auf die Sterne frei. Nach 23:00 Uhr und bis weit nach Mitternacht wurden unsere Besucher, die unserer öffentlichen Einladung auf den Drachenfels gefolgt waren, mit knackscharfen Ansichten der Planeten Saturn und Jupiter verwöhnt.

Erlebnisbericht "Sternerlebnis auf dem Drachenfels" von Peer Hoffmann (10)

Erlebnisbericht „Sternerlebnis auf dem Drachenfels“ von Peer Hoffmann (10)

In der Gasatmosphäre von Jupiter waren zahlreiche Details erkennbar. Auch der berühmte Große Roten Fleck (GRF), ein gewaltiger Sturm in Jupiters Atmosphäre, in den unsere Erde 1-2 mal hineinpassen würde, war deutlich erkennbar. Neben Jupiter zogen auch seine Monde Io, Europa, Ganymed und Kallisto die Blicke auf sich.

Auch der Planet Saturn, der wahre Herr der Ringe, präsentierte sich gegen Mitternacht zeitweise, trotz recht tiefer Stellung über dem südlichen Horizont, knackscharf im 20cm Dobson-Teleskop. Die Cassinische Teilung in seinen Ringen konnte man problemlos erkennen. Auch seine Monde Titan, Rhea und Dione waren sichtbar. Viele Besucher, darunter auch einige Jugendliche und ihren Eltern, waren begeistert,- sahen sie den Saturn doch zum ersten Mal in ihrem Leben mit ihren eigenen Augen durch ein Teleskop!

„Sternerlebnis auf dem Drachenfels“

Durch unsere astronomischen Teleskope blickten wir mit unseren Gästen immer tiefer ins Weltall. Von dem hunderte Millionen Km entfernten Gasriesen Jupiter, über den mehr als eine Milliarde Km entfernten Ringplaneten Saturn, ging es weiter zum rund 260 Lichtjahre entfernten Stern Spica und dem 25.000 Lichtjahre entfernten Kugelsternhaufen M5.

Der zehnjährige Peer Hoffmann war mit seinen Eltern und seinem Freund Max ebenfalls unter unseren Gästen. Seine Eindrücke hat er uns in einem persönlichen Schreiben „Sternerlebnis auf dem Drachenfels“ (Abb. links) mitgeteilt.

Nachfolgend noch einige Fotos von unserem Beobachtungstreffen:

 

Sternerlebnis-CPreuss-05 Sternerlebnis-CPreuss-06 Sternerlebnis-CPreuss-07  Sternerlebnis-CPreuss-09 Sternerlebnis-POden-01
Sternerlebnis-POden-05 Sternerlebnis-POden-02 Sternerlebnis-POden-03 Sternerlebnis-POden-04
Sternerlebnis-FHoffmann-01 Sternerlebnis-FHoffmann-03 Sternerlebnis-FHoffmann-04 Sternerlebnis-FHoffmann-06

Copyright © Sternwarte Siebengebirge e.V. - Impressum - Satzung